TitelBild

Quán Văn "Gedichte- oder Kultur-Stübchen"

QVThekeQuán heisst "Stübchen" und Văn bedeutet im weitesten Sinn wie "Kultur" oder "Gedichte". Der Name Quán Văn deutet somit als gemütliches low-keys Restaurant für Gäste, welche kein dickes Geldbeutel haben muss aber sie dürfen hohe Qualität der Küche erwarten.

Das erste Quán Văn Restaurant wurde im Jahr 1991 in Sachsenhausen geöffnet und das jetzige dritte Quán Văn in Nordend existiert seit 1995. Die Gerichte von den drei Regionen "Nord", "Mitte" und "Süd" von Vietnam wurden ausgewählt und im Restaurant servieren. In der Speisekarte findet man zum Beispiel:

Es soll auch nicht vergessen zu erwähnen, daß die in der Gerichte bzw. Vorspeise verwendeten Kräuter wurden auch sehr viel in asiatischer Heilkunde eingesetzt, so daß die zu genießende Leckerbissen auch eine Gesundheit unterstützende Beihilfe mit sich bringen. Als Beispiele kann man nennen Zitronengras und Pfefferminze, die mit heiß gekochtem Wasser zusammen mit anderen getrockneten Kräuter und Baumwurzel zum Inhalieren gegen Erkältung eingesetzt werden.

Man stellt sich oft die Frage ob der angebotenen vietnamesischen Gerichte auch so scharf wie andere asiatische Küche (z.B. indische oder thailändische Küche)? Die Antwort kann es nur mit jain (ja und nein) beantworten. Salop kann man behaupten, daß die Gericht aus der Mitte von Vietnam besonders in der ehemaligen Kaiserstadt Huế sehr viel schärfer als die Gerichte aus den Norden oder Süden Vietnam. Ebenso sind die Vorbereitung und das Einrichten der Gerichte ziemlich aufwendig in klein-mündigen Portionen an die feudalen Mandarinen des Kaisers zu servieren.

Den ergiebigen Mekong-Deltas in den Süden bieten viele Gemüse, Süßwasser Fische, Garnelen und Meeresfrüchte für die Gerichte und "Món Nhậu" (grob übersetzt als Häppchen zum Snaps-Trinken). Diesen Reichtum der Natur findet man reichlich in der Küche der Süden. Die Portionen sind auch entsprechend großzügig und vielfältig, besonders als Kräuter und Beilage in allen Gerichten zu finden. Die Bilder in der linken Seite zeigen, daß die meisten Arten der Kräuter nur in den Süden zu bekommen.

img779

Da das Wetter in dem Norden meist rauer als der Süden ist, d.h. im Sommer sehr heiß und feucht und im Winter kalt und nass. Die Gerichte haben entsprechend würzig und deftig Geschmack zu bezeichnen, welche an die feuchte Kälte helfen sollen. In Norden gibt auch eigne simple Essen wie "Bánh Đúc Tương Bần" (Reiskuchen mit der Sojabohen-Soße) oder "Rau Muống Luộc" (im Wasser heiß gekochte Wasserspinat), welche eine eindeutige Region repräsentieren.

Um die Gäste weitestgehend mit originalen vietnamesischen Spezialitäten anbieten zu können, werden die meisten Gemüsen, Kräuter und Meeresfrüchte direkt aus dem Heimatland frisch von vietnamesische Lebensmitteln Laden für die Küche täglich oder wöchentlich zu besorgen. Die Zutaten wurden beibehalten, damit ein Hauch von dem Duft des Essens vom Heimatland wieder erinnern.


An dieser Stelle möchten wir die meist bestellte Gerichte mit kleinen Tipps aus der Speisekarte vorstellen, um die Wahl für den neuen Besucher zu helfen:

  1. Sommerrollen (Nummer 115):Die mit Reisnudeln, Schrimp und Kräuter eingepackte Reispappier-Rolle wird serviert mit Pfefferminz und soll mit reichlicher Erdnußbutter-Bohnensoße per Hand gegessen werden.
  2. Phở (Nummer 6): Die bekannte Reisbandnudeln Suppe aus Hanoi wird mit Rindfleisch oder nach Wünsche mit Hühnerfleisch, Stachel-Koriander, Sojakeimlingen, asiatische Basilikum und frische Zitronen Würfel serviert. Es gibt auch große Portion als Hauptgericht wie man in Vietnam gewohnt ist. Die Suppe kann mit Zitronensaft und ein wenig Chilisoße nach eigenem Ermessen hinzugefügt werden, um die Geschmack der Suppe mit Schärfe zu verleihen. Mit dieser Suppe darf man auch laut schlürfen.
  3. Frühlingsrollen (Nummer 113 oder 114): Bei der Vorspeise gibt es zwei verschiedene Füllung: die 113 ist mit Hackfleischfüllung und die 114 mit Krebsfleischfüllung. Man soll die Rolle in einem Salatblatt mit Pfefferminzblättern wickeln und in die Fischsoße reintunken.
  4. Lackierte Ente (Nummer 328): Die Ente wurden beim Grillen im Offen in regelmäßigem Zeitabstand mit Gewürzen aufgetragen bzw. drauf lackiert. Original soll die Ente mit Knochen serviert, wir haben im Restaurant aber nach europäischer Gewohnheit die Knochen abgemacht, bis auf die Flügeln und der Schenkel. Dazu gibt es Tamarindensoße und Knoblauchsoße. Der Gaste soll selber ausprobieren, welche sie mehr mögen und Nachschub ordern. Diese Gerichte soll am besten mit Reis gegessen werden.
  5. Meeresfrüchte in Tontopf (Nummer 531): Hier werden verschiedene Meeresfrüchte in Kokosmilch und vietnamesische Curry (mit Marken "Cà ri bà Tám") serviert. Die Küche in Süden verwendet sehr oft die Kokosmilch in dem Essen. Hier werden beim Quán Văn auch die Curry mit eigener Variation und Dosierung verwendet, um die sahnige Kokossoße und die milde Meeresfrüchte schmackhafter zu machen. Man kann auch sehr scharf mit diesem Gericht genießen. Allerdings man soll die Bediener bei der Bestellung extra Bescheid geben.
  6. Grillplatte mit Reispapier, Reisnudeln, frische Kräuter und Gemüse zum Selbstrollen (Nummer 741): Diese Gerichte werden in der letzten Zeit immer öfter bestellt, obwohl es einige Handarbeit vor dem Reinbeißen erforderlich ist. Für manche Gäste ist diese Art vom Essen ungewöhnlich, aber es gibt schon Gründe, warum sie in Vietnam sehr beliebt ist. Man kann hier nicht nur die Menge des Inhaltes bestimmen, sondern man aus frischen Kräutern mit dem gegrillten Fleisch, den Reisnudeln und die Fischsoße ein leckeres Häppchen belohnen wird. Ein kleiner Tipp: man soll reichlich die mitservierte Fischsoße verwenden. Nachbestellung von der Soße ist eine Selbstverständlichkeit für die Bedienerin.
  7. Vegetarische Tofu-Gericht mit Kräuter zum Selbstrollen (Nummer 848): Für Vegetarier wurde diese Gerichte öfter mal gegessen werden. Die Zitronengras mit Tofu und die Erdnussbutter-Bohnensoße harmonisieren mit dem Kräuter ganz einfach so, daß man nicht langweilig wird. Es wird sehr oft beobachtet, daß die wiederkehrende Gäste viel schönere Rolle als manche Küchenhilfe im Restaurant anfertigen kann.

Wenn man Wein mit dem vietnamesischen Essen probieren möchten, dann haben wir auch einige Empfehlungen, die wir über zwanzig Jahren mit den Weinexperten vom Jacque Wein Depot in Form von jährlichen Degustationsmenu Veranstaltungen erprobt und getestet haben. Sie finden in der Speisekarte die Empfehlung in kleingedruckte Text in der Beschreibung der Gerichte. Da wir wegen der Logistik nur wenige Weinsorte im Angebot haben, deshalb sind die Weinempfehlungen auch nur bei weniger Gerichte zu finden.

QVSpeiseRaum

Unsere Motto: "Qualität ist, daß die Gäste zurückkommen und nicht das Essen"